Sie sind hier: Fachbereiche > Kunst > Sich der Flucht nähern
 
 
Diese Seite zuletzt geändert am: 04.07.2017, 05:47

Sich der Flucht nähern

Zum Filmprojekt „Flucht“ (Jahrgang 12, 2016/17). Alle Filme entstanden im Rahmen des Kunstgeldprojektes „stabil – instabil“, gefördert durch das Landesprogramm Kulturagenten für kreative Schulen Berlin.
 
Sechs Schülergruppen, fünf Tage, vier Kameras, drei Räume, zwei Dozenten und ein Thema – und am Ende sechs Filme.
 
Das Projekt wurde innerhalb einer Projektwoche im September 2016 mit insgesamt 28 SchülerInnen aus zwei Leistungskursen Kunst und einem Leistungskurs Deutsch durchgeführt. Im Rahmen des Workshops haben sich die SchülerInnen filmisch mit dem Thema „Flucht“ auseinander gesetzt. Geleitet wurde der Filmworkshop von den Filmemachern Anna Faroqhi und Haim Peretz.
 

Die schriftliche Auswertung ergab, dass mehr als die Hälfte der SchülerInnen mit dem Ergebnis Ihrer Arbeit zufrieden war und das durften sie auch sein. Das Projekt war insofern erfolgreich, als dass die beteiligten SchülerInnen Ergebnisse erstellt haben, auf die sie stolz zurückblicken können. 

Chance und Problem eines Filmworkshops sind, dass SchülerInnen erfahrene Filmeschauer sind, also eine Menge Vorwissen als Konsumenten mitbringen. Aber in der praktischen Filmarbeit stellen die technische und dramaturgische Umsetzung eine unerwartete Schwierigkeit dar. Dies kann zu Frustration führen.
 
Letztlich sind sechs vorzeigbare Filme entstanden, die von den Gattungen vom Experimentalfilm über die Parodie bis hin zum Dokumentarfilm reichen und die zwischen einer und sieben Minuten lang sind. Die Filme wurden öffentlichkeitswirksam zum Tag der offenen Tür und im Umfeld der Tagung der Anna-Seghers-Gesellschaft, die an der Anna-Seghers-Schule durchgeführt wurde, gezeigt.
  • The Chase (03:18) – Flucht zweier Mädchen vor zwei Jungen. Nach langer Verfolgungsjagd zeigt sich, dass die Jungen den Mädchen nur das verlorene Handy zurückgeben wollten.
  • Flucht in Adlershof (09:05) – Dokumentarfilm zur Flüchtlingspolitik, zur Erfahrung von Flucht und zum Abschneiden der AfD in Adlershof.
  • Jagdfieber (03:32) – Action-Parodie um die Verfolgung eines Drogenkonsumenten durch einen korrupten Polizisten.
  • Ravenna (04:02) – Horror-Thriller um eine Geisterbeschwörung und der Flucht vor dunklen Mächten.
  • Flucht vor dem Unbekannten (07:36) – Horror-Thriller um einen Diebstahl, eine Erpressung und den Umgang mit den eigenen Ängsten.
  • Experiment Flucht (02:35) – Was macht der Begriff Flucht emotional mit uns, was verbinden wir damit? Die Filmemacherinnen wagten sich in das Experimentierfeld.
 
 
↑ Seitenanfang ↑
 
© 2006 - 2017, Anna - Seghers - Schule
Design: B.Hoffmann und E.Hoecker | Template: Daniel Fuhrmannek
Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor des System ist Ryan Djurovich.