Sie sind hier: Home > Curricula > Deutsch
 
 
Diese Seite zuletzt geändert am: 30.12.2014, 20:15

Verbindlich ab Schuljahr 2013/14

Kompetenzen Deutsch

Kompetenzen im Fach Deutsch 1/2

Niveaustufe 1 Niveaustufe 2 Niveaustufe 3 Niveaustufe 4
Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören
Kommunikationsbereitschaft kaum vorhanden Kommunikationsbereitschaft mit vertrautem Personenkreis Kommunikationsbereitschaft mit größerem Personenkreis Kommunikationsbereitschaft mit unbekanntem Personenkreis
äußert sich nur nach Aufforderung äußert sich nur zu bekannten Themen aus der eigenen Lebenswelt äußert sich auch zu Themen außerhalb der eigenen Lebenswelt bringt sich zu neuen Themen ein
Aussprache kaum verständlich Aussprache meist verständlich, Probleme mit einzelnen Lauten und Lautverbindungen Aussprache verständlich und korrekt verständliche und korrekt artikulierte Aussprache
geringer Wortschatz altersgerechter Wortschatz wendet bereits bekannte Fachausdrücke an verwendet themenspezifische Ausdrücke (Fachtermini)
spricht zu leise und unverständlich spricht nach Aufforderung in angemessener Lautstärke spricht in angemessener Lautstärke, wenn Sicherheit in der Situation besteht spricht in angemessener Lautstärke, betont und mit entsprechender Mimik und Gestik
ausschließlich auf das eigene Lernen fokussiert nimmt Lernerfahrung mit Unterstützung nur durch den Lehrer wahr spricht über Lernerfahrungen und unterstützt andere in ihrem Lernprozess übernimmt führende Rollen im Lernprozess und unterstützt andere
Schreiben – Texte verfassen und Rechtschreibung Schreiben – Texte verfassen und Rechtschreibung Schreiben – Texte verfassen und Rechtschreibung Schreiben – Texte verfassen und Rechtschreibung
schreibt Buchstaben teilweise lesbar beachtet Zeilengröße und Buchstabenproportionen schreibt normgerechte Buchstaben und beachtet den korrekten Bewegungsablauf schreibt zügig, formschön in Druck- und Schreibschrift
grenzt Wörter nicht ab setzt Zwischenräume bewusst grenzt Sätze bewusst ab schreibt Texte übersichtlich
bildet erste Laute durch Buchstaben Laut- Buchstabenzuordnung schreibt lautgetreu wendet Rechtschreibregeln an
schreibt nur in Klein/- Großbuchstaben vermischt Klein/- Großbuchstaben schreibt Großbuchstaben am Wortanfang Nomen und Satzanfänge werden groß geschrieben
schreibt bekannte Wörter und Wortfragmente zu Bildern entwickelt erste eigene Schreibideen schreibt verständliche Texte mit einfachen Sätzen Texte werden inhaltlich logisch aufgebaut
verwendet ausschließlich Alltagswörter verwendet Alltagswörter und bereits erste Fachausdrücke verwendet treffende Fachausdrücke verwendet themenspezifische Fachausdrücke mit Ober- Unterbegriffen
Lesen mit Texten und Medien Lesen mit Texten und Medien Lesen mit Texten und Medien Lesen mit Texten und Medien
erste Leseversuche (Wortbilder, Piktogramme) liest silbenweise liest mehrsilbige Wörter und kann die Wortbedeutung erfassen erfasst kurze, bekannte Wörter auf einen Blick
liest und versteht einfache Sätze liest und versteht einfache Texte liest und kann Fragen zum Text beantworten liest komplexe Texte kann Fragen beantworten und den Inhalt wiedergeben
konsumiert mediale Angebote unreflektiert betrachtet Angebot der Medien kritisch bespricht und bewertet Angebote verschiedener Medien wählt spezielle Angebote der Medien aus und nutzt diese zielgerichtet
hört beim Vorlesen aufmerksam zu kann zum vorgelesenem erzählen und Fragen beantworten kann einen vorgelesenen Text mit eigenen Worten und in unterschiedlicher Weise darstellen (illustrieren, inszenieren) kann Gedanken zum Vorgelesenem äußern, dazu Handeln und darüber sprechen
entwickelt eigene Leseinteressen sucht bewusst Literatur aus begründet die Wahl der eigenen Literatur begeistert andere durch anschauliche Vorstellung der ausgewählten Literatur

Kompetenzen im Fach Deutsch 3/4

Klassenstufe Fach Rahmenplan Standard Ziel(e) Maßnahmen Indikatoren Überprüfung /
Messinstrument(e)
Klasse 3/4 Ausbauen des Interesses am Lesen durch Vorstellung von ausgewählten Texten und ihren Autoren Die Schülerinnen und Schüler erkennen die Bedeutung eines Textes und den dazugehörigen Autor. Sie sind in der Lage, Bücher in einer ausdrucksstarken ästhetischen Form zu präsentieren. Arbeit im Computerpro- gramm „Antolin“, Beteiligung am jährlichen Litera- turfest der Schule, regelmäßige Zusammenarbeit mit der Bücherei Unterrichtsveran-staltungen in und mit der Bücherei im Bezirk, Teilnahme an Veranstaltungen der Berliner Märchentage, Arbeit mit Bücherkisten, Lesung durch einen Prominenten Leseleistungsana-lysen, individuelle
Förderpläne, LRS- Test bei Bedarf, Auswertungspro-gramm von „Antolin“, Theaterbesuche, Büchereibesuche, diverse Formen der Leistungsüberprüfung

 

Kompetenzen im Fach Deutsch 5/6

Niveaustufe 1 Niveaustufe 2 Niveaustufe 3 Niveaustufe 4
Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören
präsentiert Lernergebnisse und benutzt dabei einen altersgerechten Wortschatz präsentiert Lernergebnisse und benutzt dabei die bekannten Fachbegriffe präsentiert im Vortrag Lernergebnisse und bezieht Fachbegriffe und Medien ein präsentiert im Vortrag selbst gewonnene Lernergebnisse, bezieht Fachbegriffe und Medien selbstständig ein
bringt sich zu themenbezogenen Gesprächen ein führt themenbezogene Gespräche und äußert seine Meinung führt themenbezogene Gespräche, äußert und begründet seine Meinung äußert, begründet und verteidigt seine Meinung in Gesprächen
erprobt Ausdrucksmöglichkeiten und Situationen im szenischen Spiel erprobt Ausdrucksmöglichkeiten und Situationen im szenischen Spiel und versetzt sich in eine Rolle hinein setzt Situationen des Alltags oder literarische Vorlagen in szenisches Spiel um setzt Situationen des Alltags oder literarische Vorlagen in szenisches Spiel um und nutzt reflektiert Gestaltungsmittel
hört anderen zu und geht auf Gesprächs- und Redebeiträge andere ein, wenn Sicherheit in der Situation besteht hört anderen zu, geht auf Gesprächs- und Redebeiträge andere ein und bringt eigenes Verstehen zum Ausdruck hört anderen zu, geht auf Gesprächs- und Redebeiträge anderer ein, äußert Zustimmung oder Ablehnung hört anderen zu, äußert Zustimmung oder Ablehnung und signalisiert Verstehen und Nichtverstehen
erzählt anschaulich und in angemessener Lautstärke erzählt zusammenhängend und verständlich erzählt zusammenhängend und wirkungsbezogen erzählt zusammenhängend und beachtet die Gestaltung und Wirkung
nimmt Lernerfahrungen mit Unterstützung nur durch den Lehrer wahr spricht über Lernerfahrungen und unterstützt andere in ihren Lernprozess spricht über Lernerfahrungen und übernimmt im Lernprozess eine führende Rolle spricht über Lernerfahrungen und reflektiert seine Leistungen
Schreiben - Texte verfassen und Rechtschreibung Schreiben - Texte verfassen und Rechtschreibung Schreiben - Texte verfassen und Rechtschreibung Schreiben - Texte verfassen und Rechtschreibung
nutzt eigene Schreibvorlieben für Schreibvorhaben nutzt eigene Schreibvorlieben und entwickelt daraus Themenvorschläge zum Schreiben benennt und reflektiert eigene Schreibvorhaben benennt und reflektiert eigene Schreibvorhaben, nutzt mediale Veröffentlichungsformen
schreibt freie Texte zu bekannten Themen und beachtet dabei die Textform schreibt freie Texte ohne konkrete Themenvorgaben und beachte dabei die Textform und die Verwendungssituation schreibt freie Texte und unterscheidet dabei über Thema, Textform, Verwendungssituation, Bearbeitungsweisen und Hilfen zum Schreiben schreibt freie Texte,legt dabei seine Schreibabsicht fest und nutzt bewusst Gestaltungsmittel
nutzt einfache und vorgegebene Präsentationsformen zum Präsentieren der eigenen Texte präsentiert eigene Texte nach Vorgabe der Präsentationsform, ist dabei in der Lage, verschiedene Medien zu nutzen nutzt verschiedene Präsentationsformen und Medien zum Präsentieren der eigenen Texte wählt unter verschiedenen Präsentationsformen und Medien zum Präsentieren seiner Texte aus
schreibt eigene Texte, benötigt dabei Vorlagen zum Abschreiben schwieriger Wörter chreibt eigene Texte mit einfachem Wortschatz überwiegend richtig schreibt eigene Texte überwiegend richtig und verwendet themenspezifische Fachausdrücke mit Ober- und Unterbegriffen schreibt eigene Texte überwiegend normgerecht
schreibt einfache, überwiegend lautgetreue Wörter des Übungswortschatzes richtig und beachtet dabei die Regeln zur Groß- und Kleinschreibung schreibt Wörter des Übungswortschatzes überwiegend richtig schreibt Wörter des Übungswortschatzes richtig schreibt Wörter des Übungswortschatzes richtig und Fremdwörter weitgehend selbstständig
Lesen mit Texten und Medien Lesen mit Texten und Medien Lesen mit Texten und Medien Lesen mit Texten und Medien
liest komplexe Texte kann Fragen beantworten und den Inhalt wiedergeben liest komplexe Texte flüssig vor und kann Fragen beantworten und den Inhalt wiedergeben liest komplexe Texte flüssig und sinngebend vor und kann Fragen beantworten und den Inhalt wiedergeben liest einen altersangemessenen Text flüssig, sinngebend und gestaltend vor und wendet Lesestrategien für das Verstehen von Texten an
wählt Literatur nach eigenem Leseinteresse aus wählt Literatur nach eigenem Leseinteresse aus und nutzt diese zielgerichtet kennt Autorinnen/ Autoren und liest deren Werke aus der Kinderliteratur bewusst kennt Autorinnen/ Autoren und Werke aus der Kinder- und Jugendliteratur und recherchiert dazu
versteht einfache Texte und kann daraus eigene Fragen entwickeln liest sinnerfassend und kann den Text selbständig wiedergeben kann Schlussfolgerungen aus Texten ziehen kann Schlussfolgerungen aus Texten ziehen, begründen und reflektieren
kann sich zu Gelesenem in mündlicher Form äußern begeistert andere durch anschauliche Vorstellung ausgewählter Texte in mündlicher Form äußert seine Gedanken und Meinungen zu den verschiedenen Texten in mündlicher und schriftlicher Form und tauscht sie mit anderen aus äußert seine Gedanken und Meinungen zu den Texten in mündlicher und schriftlicher Form begründet, reflektiert sie und tauscht sie mit anderen aus
wählt vorgegeben Angebote der Medien interessengebunden aus wählt vorgegeben Angebote der Medien aus nutzt Möglichkeiten der Informationssuche in unterschiedlichen Medien nutzt selbstständig Möglichkeiten der Informationssuche und -entnahme in verschiedenen Medien
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen Sprache und Sprachgebrauch untersuchen Sprache und Sprachgebrauch untersuchen Sprache und Sprachgebrauch untersuchen
untersucht Beziehungen zwischen Absicht, sprachlichen und gestalterischen Mitteln untersucht Beziehungen zwischen Absicht, sprachlichen und gestalterischen Mitteln und Wirkungen eflektiert die Beziehung zwischen Sprachabsicht, sprachlichen Mitteln und Wirkungen reflektiert die Beziehung zwischen Sprachabsicht, sprachlichen Mitteln und Wirkungen-nutzt dieses Sprachwissen in konkreten mündlichen und schriftlichen Situationen
kennt sprachliche Operationen : Umstellen, Ersetzen, Ergänzen und Weglassen nutzt sprachliche Operationen : Umstellen, Ersetzen, Ergänzen und Weglassen wendet Methoden zum Bestimmen von Wortarten, Satzgliedern und Satzarten zunehmend selbstständig an wendet Methoden zum Bestimmen von Wortarten, Satzgliedern und Satzarten selbstständig an
erschließt die Bedeutung von Wörtern mit Hilfen erschließt die Bedeutung von Wörtern erschließt die Bedeutung von gebräuchlichen Fremdwörtern erschließt die Bedeutung von gebräuchlichen Fremdwörtern kennt bereits sprachliche Mittel zu Wortbildung auch bei einigen Fremdwörtern
verwendet grammatische Fachbegriffe nach Aufforderung durch den Lehrer verwendet grammatische Fachbegriffe zunehmend sicher und selbstständig verwendet grammatische Fachbegriffe sicher verwendet grammatische Fachbegriffe beim Untersuchen von Sprache

Kompetenzen im Fach Deutsch 7/8

Basisniveau Erweiterungsniveau
Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören
unterscheidet zwischen Standard- und Umgangssprache
beschafft sich durch gezieltes Fragen Informationen und trägt diese vor
verwendet Formen szenischen und rezitierenden Sprechens
stellt Fragen und formuliert Probleme
erkennt, erprobt und vergleicht Inszenierungsideen
kann nach Stichpunkten sprechen
verwendet Standardsprache flüssig
trägt Auszüge aus lit. Texten wirkungsvoll vor, nutzt Mittel nonverbaler Gestaltung, um eine Wirkung zu erzielen
berichtet über gehörte Vorgänge in sachgerechter Sprache

nennt Lösungsansätze und begründet eigene Meinung
erarbeitet einen Text mit Hilfe szenischer Verfahren
kann nach Stichpunkten zusammenhängend sprechen
Schreiben Schreiben
schreibt in einem der Situation entsprechenden Tempo leserlich unter Berücksichtigung der Rechtschreiberegeln
arbeitet an Fehlerschwerpunkten mit Nachschlagewerken

kann Schreibprozess sinnvoll planen

beherrscht zentrale Schreibformen wie Bericht, Beschreibung, Charakteristik, Protokoll, Inhaltsangabe
kann produktive Schreibformen anwenden
kann Stichpunktzettel anlegen
und wendet Fachbegriffe sachlich richtig an.

kann individuelle Fehlerschwerpunkte erkennen und korrigieren
kann sich für eine angemessene Textsorte entscheiden und zielorientiert daran arbeiten
beherrscht diese in vollem Umfang

und stilistisch stimmig zur Aussage schreiben

kann geordnete Stichpunktsammlung anlegen
Lesen Lesen
kann flüssig und sinnentsprechend laut lesen
kann sinnerfassend lesen, indem Schlüsselbegriffe markiert werden und Texte in Sinnabschnitte eingeteilt werden
erkennt verschiedene Textsorten
erkennt sprachliche Bilder wie Metapher, Wiederholung und Personifikation
erkennt Wirkung und Aussageabsicht in Texten
und ausdrucksstark
und den Inhalt/ die Informationen treffend wiedergeben

und kann die Merkmale benennen
und kann diese verwenden

und kann diese begründen

Kompetenzen im Fach Deutsch 9/10

Basisniveau Erweiterungsniveau
Sprechen und Zuhören Sprechen und Zuhören
unterscheidet zwischen linearer und kontroverser Argumentation
verwendet dabei Standartsprache
vertritt den eigenen Standpunkt adressatenbezogen
erwirbt Grundfertigkeiten in der Gesprächsführung
trägt Dramentexte wirkungsvoll vor
und wendet diese bewusst an
und Fachsprache
hält dem Anlass entsprechende Reden
und wendet diese gezielt an
und erschließt Dramenhandlung und Figurenkonstellation
Schreiben Schreiben
erfüllt produktive Schreibaufgaben wie Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Protokoll u.a.
beherrscht weitere Schreibformen wie Textanalyse und Erörterung
arbeitet selbständig mit Duden
erarbeitet nicht sprachliche Formen wie Diagramme u.a.
erstellt Referatsvorlagen
und wendet entsprechende Prüfstrategien an

und wendet diese an
und anderen Nachschlagewerken
und wandelt diese um
unter Einbeziehung von Medien
Lesen Lesen
liest umfangreiche epische Texte
erkennt weitere sprachliche Bilder wie Ellipse, Hyperbel, Klimax, Antithese, Alliteration
geht mit zeitspezifischen Sprachvarianten um
liest und erschließt Fachtexte
liest kursorisch
und erschließt diese
und kann diese verwenden

und erkennt typische Merkmale dieser
und bearbeitet diese unter konkreter Aufgabenstellung
und bearbeitet diese unter konkreter Aufgabenstellung

Kompetenzen im Fach Deutsch 11

Lesen

  • nutzt verschiedene Lesetechniken und Lesestrategien selbstständig und setzt sie zweck- und zielorientiert ein zur Erfassung von Informationen und Textstrukturen.
  • erschließt in linearen und nicht linearen Sachtexten, die Fachwissen voraussetzen, zielgerichtet Informationsgehalt, Textintentionen, Textsortenspezifik und die Funktion ausgewählter sprachlich-stilistischer Darstellungsmittel.
  • erschließt komplexere epische, lyrische und dramatische Texte, die an Alltagserfahrungen und mediale Kenntnisse anschließen, berücksichtige ihre spezifischen Erscheinungsformen in unterschiedlichen Textsorten und historische sowie soziokulturelle Kontexte.
  • differenziert zwischen unterschiedlichen Perspektiven, erfasst Funktionen von ausgewählten sprachlich-stilistischen Mitteln.

Schreiben

  • verwendet Verfahren des prozesshaften Schreibens auch für komplexere Vorhaben zunehmend flexibel und planvoll an.
  • stellt Schreibprodukte in einem Schreib-Portfolio zusammen.
  • beherrscht reproduktive Textarten wie Bericht und Protokoll zur Information über komplexere Sachverhalte, über Gesprächsverläufe und -ergebnisse und Arbeitsabläufe.
  • verfasst eine Facharbeit unter Beachtung von Adressat und Intention und geeigneten Medien zur Präsentation.
  • schreibt kurze Reden zu vertrauten Anlässen.
  • nutzte Formen appellativen Schreibens gezielt
  • verfasst Interpretationen über überschaubare literarische und pragmatische Texte unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Erscheinungsformen in unterschiedlichen Textsorten sowie ausgewählter sprachlich-stilistischer Mittel.
  • geht mit literarischen Texten - auch experimentierend - um
  • verfasst zu überschaubaren Fragestellungen argumentative und erörternde Texte, auch mit Bezug auf Textvorlagen.
  • wendet allgemeine Wort- und Äußerungsmuster sowie wichtige Rechtschreibregeln routiniert an und nutzt zielgerichtet Schreib- und Prüfstrategien
  • wendet geeignete Hilfsmittel gezielt und selbstständig an, korrigiert und vermeidet Fehler mithilfe einer weitgehend selbstständigen Fehleranalyse.

Sprechen und Zuhören

  • verwendet zweckgerichtet und hörerorientiert ein breites Spektrum an Sprechhandlungen sowie verschiedene Vortrags- und Redeformen und setzt Präsentationstechniken funktional ein.
  • verwendet Gesprächsstrategien sowie ein breites Spektrum von Sprechhandlungen gezielt für eigene kommunikative Zwecke unter Beachtung von Situations- und Sachangemessenheit sowie Hörerorientierung.
  • beobachtet und bewertet eigenes und fremdes Gesprächsverhalten.
  • Sprachwissen und Sprachbewusstsein
  • nutzt verschiedene Lesetechniken und Lesestrategien selbstständig und setzt sie zweck- und zielorientiert ein zur Erfassung von Informationen und Textstrukturen.
  • erschließt in linearen und nicht linearen Sachtexten, die Fachwissen voraussetzen, zielgerichtet Informationsgehalt, Textintentionen, Textsortenspezifik und die Funktion ausgewählter sprachlich-stilistischer Darstellungsmittel.
  • erschließt komplexere epische, lyrische und dramatische Texte, die an Alltagserfahrungen und mediale Kenntnisse anschließen, berücksichtigt ihre spezifischen Erscheinungsformen in unterschiedlichen Textsorten und historische sowie soziokulturelle Kontexte.
  • differenziert zwischen unterschiedlichen Perspektiven, erfasst Funktionen von ausgewählten sprachlich-stilistischen Mitteln.
 
 
↑ Seitenanfang ↑
 
© 2006 - 2017, Anna - Seghers - Schule
Design: B.Hoffmann und E.Hoecker | Template: Daniel Fuhrmannek
Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor des System ist Ryan Djurovich.