Sie sind hier: Home > Curricula > Mathematik
 
 
Diese Seite zuletzt geändert am: 02.05.2010, 08:57

Kompetenzraster Mathematik

Klasse 1 und 2 mit zunehmendem Anspruchsniveau

Niveaustufe 1 Niveaustufe 2 Niveaustufe 3 Niveaustufe 4
Zahlen und OperationenZahlen und Operationen Zahlen und OperationenZahlen und Operationen
ZahlenraumZahlenraum ZahlenraumZahlenraum
Zahlen und Mengen bis 10 werden erfasst und können zugeordnet werden Zahlen bis 10 können verglichen, geordnet und auf dem Zahlenstrahl erkannt werden Orientieren sich sicher im Zahlenraum bis 20 Orientieren sich im Zahlenraum bis 100
Ziffern werden erkanntZiffern werden geschrieben Ziffern werden nach dem konkreten Bewegungsablauf geschrieben Ziffern werden korrekt geschrieben und in Aufgabenstellungen verwendet
Mengen werden durch Zählen erkanntMengen können gebündelt werden Zahlen bis 20 können übersichtlich und sinnvoll dargestellt wer-den Zahlen bis 100 können anhand ihres Stellenwertes dargestellt werden
RechenoperationenRechenoperationen RechenoperationenRechenoperationen
Zerlegen bis 10Ergänzen bis 10 Zerlegen und Ergänzen bis 20Erkennen von Zusammenhängen im Zerlegen und Ergänzen bis 100
Erkennen von Addition und SubtraktionAnwendung von Addition und Subtraktion bis 10 Erkennen und Anwendung der Addition und Subtraktion bis 20 Erkennen und Anwendung der Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division bis 100
vorgegebenen Lösungsweg erfassen; Finden von Rechenfehlern mit Hilfe und Korrigieren mit Unterstützung

Finden und Korrigieren von Rechenfehlern mit Unterstützung Erkennen im Austausch mit anderen unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten;

Finden von Rechen-fehlern und Korrigieren dieser
eigene Lösungswege finden, erklären und vertreten; Erkennen von Rechenfehlern, Erklären und Korrigieren dieser
Rechenoperationen können nur in ihrer Einheit erkannt werden Erkennen und Verstehen ansatzweise von Zusammenhängen zwischen den Re-chenoperationen Erkennen und Verstehen von Zusammenhänge zwischen den Rechenoperationen Erkennen , Erklären und Nutzen von Rechengesetzen
Sach- und TextaufgabenSach- und Textaufgaben Sach- und TextaufgabenSach- und Textaufgaben
Erfassen und löst Sachaufgaben nur mit Unterstützung Erfassen Problemstellungen bei Sachaufgaben mit Unterstützung und kommen ansatz-weise zu Lösungen Erfassen Problemstellungen bei Sachaufgaben in der Regel selbstständig

und kommen zu Lösungen
Erfassen Sachaufgaben selbstständig und kommen zu sinnvollen Lösungen

und überprüfen diese auf Plausibilität
haben keinen Zugang zu mathematischen Problemen in Sachsituationen oder umgekehrt -Entwickeln mit Unterstützung Sachsituationen zu Re-chenoperationen (Rechengeschichten) Erkennen unter Anleitung mathematische Problemstellungen in Sachsituationen und entwickeln einfache Sachsituationen zu Rechenoperationen Erkennen in Sachsituationen mathematische Problemstellungen

haben kein Interesse an kombinatorischen Aufgaben (Knobelaufgaben) Interesse an einfachen kombinatorischen Aufgaben (Knobelaufgaben) wächst und entwickeln Lösungsansätze mit Unterstützung -lösen einfache kombinatorische Aufgaben (Knobelaufgaben) mit Unterstützung lösen einfache kombinatorische Aufgaben (Knobelaufgaben) durch Probieren bzw. systematisches Vorgehen
Formen und VeränderungenFormen und Veränderungen Formen und VeränderungenFormen und Veränderungen
RaumorientierungRaumorientierung RaumorientierungRaumorientierung
Orientierung , aber noch keine sichere Vorstellung Raumorientierung kaum oder nicht sicher genug räumliches Vorstellungsvermö-gen

Erkennen räumlicher Beziehungen (Anordnungen, Wege, Pläne, Ansichten) und das Beschreiben dieser
sicheres räumliches Vor-stellungsvermögen;

räumliche Beziehungen werden erkannt, beschrieben und genutzt
bauen mit Freude von räumlichen Gebilden

bauen einfacher räumlicher Gebilde (z. B., Würfelberge) überwiegend sicher nach Vorla-ge bauen einfacher räumlicher Gebilde (z. B., Würfelberge) nach Vorlage und erstellen mit Unterstützung von Bauplänen bauen räumlicher Ge-bilde (z. B. Würfelberge) nach Vorlage und Erstellen von Baupläne
Geometrische Figuren erkennen, benennen und darstellen Geometrische Figuren und Körper erkennen, benennen und darstellen Geometrische Figuren und Körper erkennen, benennen und darstellen Geometrische Figuren und Körpererkennen, benennen und darstellen
bilden ebene Figuren nur ungenau oder unvollständig im Gitternetz -bilden ebene Figuren genau und vollständig in Gitternetzen ab -bilden ebene Figuren in Gitternetzen ab und verkleinert oder vergrößert sie mit Unterstützung -bilden ebene Figuren in Gitternetzen ab und verkleinert oder vergrößert sie dabei
entdecken Eigenschaften der Achsensymmetrie durch handelnden Umgang nutzen Eigenschaften der Achsensymmetrie zur Herstellung symmet-rischer Figuren -erkennen Eigenschaften der Achsensymmetrie im Austausch mit anderen und nutzt sie zur Herstellung symmetrischer Figu-ren erkennen Eigenschaften der Achsensymmetrie, kann sie beschreiben und zur Herstellung symmetrischer Figuren nutzen
haben Freude daran, Muster fortzusetzen und eigene zu entwickeln; beachtet dabei noch keine Symmetrie setzten symmetrische Muster mit Un-terstützung fort setzten symmetrische Muster fort und entwickelt eigene Muster, wobei die Symmetrie ansatzweise beachtet wird setzten symmet-rische Muster fort und entwickelt eigene
Muster und StrukturenMuster und Strukturen Muster und StrukturenMuster und Strukturen
nutzt strukturierte Zahldarstellungen( Zehnerreihe) nur auf der inaktiven Ebene verstehen einfache strukturierte Zahldarstellungen (Zehnerreihe) auch auf der ikonischen Ebene verstehen strukturiert Zahldarstellungen ( Zehner-, Zwanzigerreihe) und nutzt sie mit Unterstützung verstehen und nutzt strukturierte Zahldarstellungen ( z.B. Zehner-, Zwanzigerreihe, Hundertertafel)
erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern Zahlenfolgen)

kann sie beschreiben und fortsetzen
erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern( Zahlenfolgen)

kann sie beschreiben und fortsetzen
erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mus-tern

( Zahlenfolgen), kann sie beschreiben und fortsetzen
erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern

( Zahlenfol-gen), kann sie beschreiben und fortsetzen
hat Freude daran, geometrische Muster auf unterschiedlichen Ebenen zu entwickeln vollzieht geometrische Muster auf der inaktiven und ikoni-schen Ebene nach erkennt Gesetzmäßigkeiten in geometrischen Mustern, kann sie fortsetzen und sich mit anderen darüber austauschen erkennt Gesetzmäßigkeiten in geometrischen Mustern, kann sie fortsetzen, beschreiben, entwickelt eigene Lösungsansätze
Größen und MessenGrößen und Messen Größen und MessenGrößen und Messen
Umgang mit GeldUmgang mit Geld Umgang mit GeldUmgang mit Geld
mag Spielgeldvergleicht und ordnet Geldwerte kennt Standardeinheiten aus dem Bereich Geldwert, setzt diese mit Unterstützung in Beziehung zueinander und rechnet ansatzweise damit kennt Standardeinheiten aus dem Bereich Geldwert, setzt diese mit Unterstützung in Beziehung zu-einander und rechnet damit
LängeneinheitenLängeneinheiten LängeneinheitenLängeneinheiten
kann Längen durch direkten Vergleich ordnen lässt Vorstellungen von Längen und Entfernungen erkennen und entwickelt Interesse daran, Län-gen und Entfernungen zu messen hat gesicherte Vorstellungen von den Standardeinheiten aus dem Bereich Längen mit Hilfe von geeigneten Messgeräten messen und mit Unterstützung mit Maßeinheiten messen kennt Standardeinheiten aus dem Bereich Längen, kann Entfernungen schätzen und messen und mit Maßeinheiten rechnen
ZeiteinheitenZeiteinheiten ZeiteinheitenZeiteinheiten
kann den eigenen Tagesablauf in Einheiten einteilen kann größere Einheiten zeitlich strukturieren und mit Unterstützung Beziehungen erkennen (Tag, Woche, Monate, Jahr, Jahreszeit)

kann volle Stunden ablesen und einstellen
kann größere Einheiten zeitlich strukturieren und Beziehungen sicher benennen

- kann Uhrzeiten ablesen und einstellen

- kann Uhrzeiten ablesen und einstellen
kann Stan-dardeinheiten aus dem Bereich Zeitspannen und Zeitdauer messen, vergleichen und ermitteln
Daten und ZufallDaten und Zufall Daten und ZufallDaten und Zufall
kann Daten aus Sachtexten und Sachsituationen erfassen und kann sie auf einfache Weise (Tabelle) darstellen kann Daten auf unterschiedliche Weise erfassen und darstellen kann aus Tabellen, Schaubildern und Diagrammen Informationen entnehmen und Zusammenhänge erken-nen kann einfache kombinatorische Aufgaben lösen

Klasse 3 und 4 mit zunehmendem Anspruchsniveau

Niveaustufe 1 Niveaustufe 2 Niveaustufe 3 Niveaustufe 4
Zahlen und Operationen Zahlen und Operationen Zahlen und Operationen Zahlen und Operationen
Zahlenraum Zahlenraum Zahlenraum Zahlenraum
Zahlen und Mengen bis 1000 und 1 Million werden erfasst und können zugeordnet werden Zahlen bis 1000 und 1 Million können verglichen, geordnet und auf dem Zahlenstrahl erkannt werden Sicheres Orientieren im Zahlenraum bis 1000 Orientieren im Zahlenraum bis 1 Million
Ziffern werden erkannt Ziffern werden geschrieben Ziffern werden nach dem konkreten Bewegungsablauf geschrieben Ziffern werden korrekt geschrieben und in Aufgabenstellungen verwendet
Mengen werden durch Zählen erkannt Mengen können gebündelt werden Zahlen bis 1000 können übersichtlich und sinnvoll dargestellt werden Zahlen bis 1 Million können anhand ihres Stellenwertes dargestellt werden
Rechenoperationen Rechenoperationen Rechenoperationen Rechenoperationen
Zerlegung bis 1000 Ergänzung bis 1000 Zerlegen und Ergänzen bis 1000 und 1 Million

 
Erkennen von Zusammenhängen im Zerlegen und Ergänzen bis 1 Million
Erkennen von Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division Anwendung von Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division bis 1000 Erkennen und Anwendung der Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division bis 1 Million Erkennen und Anwendung der Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division bis 1 Million
Erfassen vorgegebener Lösungswege; Finden von Rechenfehler mit Hilfe und Korrigieren mit Unterstützung

 
Finden und Korrigieren von Rechenfehlern mit Unterstützung Erkennen von unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten im Austausch mit anderen,

Finden von Rechenfehlern und Korrigieren dieser
Finden eigener Lösungswege,

Erklären, Vertreten; Erkennen von Rechenfehler, Erklären und Korrigieren dieser
Rechenoperationen können nur in ihrer Einheit erkannt werden ansatzweises Erkennen und Verstehen von Zusammenhängen

zwischen den Rechenoperationen
Erkennen und Verstehen von Zusammenhängen

zwischen den Rechenoperationen
Erkennen , Erklären und Nutzen von Rechengesetzen
Sach und Textaufgaben Sachund Textaufgaben Sachund Textaufgaben Sachund Textaufgaben
Erfassen und Lösen von Sachaufgaben nur mit Unterstützung Erfassen von Problemstellungen bei Sachaufgaben mit Unterstützung, ansatzweises Finden von Lösungen Erfassen von Problemstellungen bei

Sachaufgaben,in der Regel selbstständiges Finden von Lösungen
Erfassen von Sachaufgaben und selbstständiges Finden von sinnvollen Lösungen und deren Überprüfen auf Plausibilität
haben keinen Zugang zu mathematischen Problemen in Sachsituationen oder umgekehrt entwickeln mit Unterstützung Sachsituationen zu Rechenoperationen (Rechengeschichten) erkennen unter Anleitung mathematische Problemstellungen in Sachsituationen und entwickeln einfache Sachsituationen zu Rechenoperationen erkennen mathematische

Problemstellungen in Sachsituationen

 
kein Interesse an kombinatorischen Aufgaben (Knobelaufgaben) wachsendes Interesse an einfachen kombinatorischen Aufgaben (Knobelaufgaben) und Entwicklung von Lösungsansätzen mit Unterstützung Lösen einfacher kombinatorischer Aufgaben (Knobelaufgaben) mit Unterstützung Lösen einfacher kombinatorischer Aufgaben (Knobelaufgaben) durch Probieren bzw. systematisches Vorgehen
Formen und Veränderungen Formen und Veränderungen Formen und Veränderungen Formen und Veränderungen
Raumorientierung Raumorientierung Raumorientierung Raumorientierung
Orientierung im Raum, unterschiedliche Perspektiven feststellen und beschreiben Erkennen von ebenen Figuren und Körpern, Benennen und Beschreiben sowie mit Zeichengeräten sachgerechte Darstellung dieser Erkennen, Beschreiben, Zeichnen von ebenen Figuren und Körpern

Beschreiben und Zeichnen geometrischer Muster und Entwickeln eigener Muster
Erkennen, Entwerfen und Zuordnen von Würfeln und Quadernetzen, erkennen Umfang, Flächeninhalt und Rauminhalt unter Verwendung von Einheitslängen Einheitsquadraten
       
Geometrische Figuren erkennen, benennen und darstellen Geometrische Figuren und Körper erkennen, benennen und darstellen Geometrische Figuren und Körper erkennen, benennen und darstellen Geometrische Figuren und Körper erkennen, benennen und darstellen
Zueinander parallele und senkrechte Linien Verkleinern und Vergrößern Umfang und Flächeninhalt Symmetrie, Drehung und Verschiebung
Flächen und Körper vergleichen Objekte aus der Umwelt erfassen und nach Körpern klassifizieren nach schriftlichen und mündlichen Vorgaben zeichnerische Umsetzung Spiegelbilder zeichnen
       
Muster und Strukturen Muster und Strukturen Muster und Strukturen Muster und Strukturen
nutzt strukturierte Zahldarstellungen (Hunderterfeld, Stellenwerttafel) nur auf der inaktiven Ebene versteht einfache strukturierte Zahldarstellungen auch auf der ikonischen Ebene versteht strukturierte Zahldarstellungen und nutzt sie mit Unterstützung versteht und nutzt strukturierte Zahldarstellungen
erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern (Zahlenfolgen), kann sie beschreiben und fortsetzen erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern (Zahlenfolgen), kann sie beschreiben und fortsetzen erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern (Zahlenfolgen), kann sie beschreiben und fortsetzen erkennt Gesetzmäßigkeiten in arithmetischen Mustern (Zahlenfolgen), kann sie beschreiben und fortsetzen
hat Freude daran, geometrische Muster auf unterschiedlichen Ebenen zu entwickeln vollzieht geometrische Muster auf der inaktiven und ikonischen Ebene nach erkennt Gesetzmäßigkeiten in geometrischen Mustern, kann sie fortsetzen und sich mit anderen darüber austauschen erkennt Gesetzmäßigkeiten in geometrischen Mustern, kann sie fortsetzen, beschreiben, entwickelt eigene Lösungssätze
Größen und Messen Größen und Messen Größen und Messen Größen und Messen
Umgang mit Geld Umgang mit Geld Umgang mit Geld Umgang mit Geld
verschiedene Sprechweisen verstehen und verwenden vergleicht und ordnet Geldwerte kennt Standardeinheiten aus dem Bereich Geldwert, setzt diese mit Unterstützung in Beziehung zueinander und rechnet ansatzweise damit kennt Standardeinheiten aus dem Bereich Geldwert, setzt diese mit Unterstützung in Beziehung zueinander und rechnet damit
Längeneinheiten Längeneinheiten Längeneinheiten Längeneinheiten
kann Längen durch direkten Vergleich ordnen lässt Vorstellungen von Längen und Entfernungen erkennen und entwickelt Interesse daran, Längen und Entfernungen zu messen hat gesicherte Vorstellungen von den Standardeinheiten aus dem Bereich Längen mit Hilfe von geeigneten Messgeräten messen und mit Unterstützung mit Maßeinheiten messen kennt Standardeinheiten aus dem Bereich Längen, kann Entfernungen schätzen und messen und mit Maßeinheiten rechnen
Zeiteinheiten Zeiteinheiten Zeiteinheiten Zeiteinheiten
kann den eigenen Tagesablauf in Einheiten einteilen kann größere Einheiten zeitlich strukturieren und mit Unterstützung Beziehungen erkennen kann größere Einheiten zeitlich strukturieren und Beziehungen sicher benennen kann Standardeinheiten aus dem Bereich Zeitspannen und Zeitdauer messen, vergleichen und ermitteln
Daten und Zufall Daten und Zufall Daten und Zufall Daten und Zufall
kann Daten aus Sachtexten und Sachsituationen erfassen und kann sie auf einfache Weise (Tabelle) darstellen kann Daten auf unterschiedliche Weise erfassen und darstellen kann aus Tabellen, Schaubildern und Diagrammen Informationen entnehmen und Zusammenhänge erkennen kann einfache kombinatorische Aufgaben lösen
      kann Wahrscheinlichkeiten von zufälligen Ergebnissen vergleichen und die Begriffe: "sicher", "möglich" und "unmöglich"

unterscheiden

 

Schulinternes Curriculum Mathematik

Klassen 3 und 4

Klassenstufe
Fach
Rahmenplan
Standard
Ziel(e) Maßnahmen Indikatoren Überprüfung/
Messinstrument(e)
Klasse 3/4 Orientierung nach Plänen und Beschreibungen sowie das Handeln nach mündlichen, schriftlichen und zeichnerischen Vorgaben

 
Die Schülerinnen und Schüler können sich anhand von Plänen und Beschreibungen auf Karten und Plänen orientieren. Sie sind in der Lage ihre Handlungen schriftlich, mündlich und zeichnerisch darzulegen. Einführung von Fachbegriffen, Ritualen sowie handlungsorientiertem Lernen Orienentierungsübungen, Orientierungsspiele,

Orientierungs-
unterrichtsgänge,

Schaffen von Orientierungshilfen
Erstellen individueller Förderpläne, Erstellen von Projektmappen, Beobachtungsprotokolle,

diverse Formen der Leistungsüberprüfung
 
 
↑ Seitenanfang ↑
 
© 2006 - 2017, Anna - Seghers - Schule
Design: B.Hoffmann und E.Hoecker | Template: Daniel Fuhrmannek
Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor des System ist Ryan Djurovich.