Sie sind hier: Traditionen > Hundeführerschein
 
 
Diese Seite zuletzt geändert am: 20.06.2011, 19:25

AG Hundeführerschein 2011

ein Kurzbericht von Stephanie Froh aus der Klasse 7 C

Die Hund AG macht Spaß und ist lehrreich. Man lernt alles über Hunde , z.B. über den Umgang mit ihnen und die Rassen. Die AG wird von Frau Kuhlwein-Eysser geleitet und für die vielen praktischen Übungen steht uns ihr Hund Basko zur Verfügung.

Vor wenigen Tagen haben die Mitglieder der AG eine theoretische und eine praktische Prüfung zur Erlangung des Hundeführerscheines abgelegt. Der Theorietest bestand aus verschiedenen Fragen und der praktische Test bestand aus folgenden Prüfungsteilen:

Korrektes Ranrufen - Slalom durch die Gruppe - korrekte Wende - Platz -Sitz - Anleinen - Fußlauf mit angesagtem Tempowechsel - korrekte Wende - einige Schritte gehen - Stehen bleiben (Basko sitzt) - Ableinen - Kommando "Bleib!" - aus der Entfernung "Platz" - korrektes Ranrufen

Zum Selbsttest einige Fragen aus dem Theoriebereich, die am Ende in kleiner Schrift aufgelöst werden.

1. In welchem Alter sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden?

a) 5. Lebenswoche
b) 8. Lebenswoche
c) 12. Lebenswoche

2. Welche Krankheiten können durch einen Zeckenbiss auf den Hund übertragen werden?

a) Tollwut
b) Frühsommer Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
c) Borreliose

3. Warum müssen Welpen regelmäßig entwurmt werden?

a) Weil sie bereits mit der Muttermilch infiziert werden.
b) Weil sie sich durch den Kontakt mit Menschen infizieren können.
c) Weil sich die Hunde am eigenen Kot und dem anderer Hunde infizieren.

Lösungen: 1. b, 2. b, c, 3. c

 
 
↑ Seitenanfang ↑
 
© 2006 - 2017, Anna - Seghers - Schule
Design: B.Hoffmann und E.Hoecker | Template: Daniel Fuhrmannek
Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor des System ist Ryan Djurovich.